Dienstag, 20. Juni 2017

MARIENKÄFER......MEIN GELIEBTER GEFILZTER GLÜCKSKÄFER !

GRÜEZI MEINE LIEBEN,

Glückskäfer oder Marienkäfer, 
für mich das Tierchen, welches Glück bringt!


Deshalb verschenke ich sie auch so gerne!
Es gibt ja tausend Anlässe und Momente um jemandem Glück zu schenken!


Ich bin geradezu entzückt, wenn ich die kleinen Käferchen in der Natur entdecke!


Besonders heiße ich sie in meinem Gärtchen willkommen!
Denn sie sind das Beste gegen Blattläuse!
Schöne Nützlinge gegen hässliche Schädlinge!
Das ist doch auch pures Glück :-)


Nun habe ich für Nachschub in Sachen Glück gesorgt!


Lauter kleine Glückskäfer habe ich gefilzt,
und sie sitzen auf einem umfilzten Stein in einem kleinen Grasbüschel!
(kmhhhhhh.......na ja, eher grünem Lockennest!)


Na, gut sie sind nicht so zierlich und beweglich, 
wie in der Natur und gegen Läuse kann man sie auch nicht einsetzten!

.................ABER.............


.....sie bringen dem Beschenkten ganz, ganz viel Glück,
welches ich beim Filzen liebevoll und sorgfältig eingefilzt habe!


Tja....und mir haben die kleinen Glückskäfer auch schon Glück gebracht!
Denn Glück, bedeutet für mich auch, euer liebes Besüchlein hier bei mir.
Habt tausend Dank für`s vorbei schauen, meine Lieben.......


....und dieser kleine Glückskäfer,
soll euch heute durch den Tag begleiten und euch ganz viele
glückliche Momente bringen.


Herzensgrüassli
eure
Yvonne

Meine Glückspost,
wandert heute zu Creadienstag

Freitag, 16. Juni 2017

WHAT A LOVELY DAY ! FÜR ROSENLIEBHABER!

GRÜEZI MEINE LIEBEN,

ja, in der Tat, was durfte ich letzte Woche für einen zauberhaften Nachmittag erleben!
ein richtiger ❤ LOVELY DAY ❤


Mit dem passenden Schuhwerk an meinen Füssen
und einer lieben Freundin am Arm,
verbrachte ich einen bezaubernden Nachmittag im
Rosengarten vom Landhaus Ettenbühl!


Das "englische Gartenparadies" liegt mitten im Markgräflerland (Deutschland),
und ist mit dem Auto gerade mal eine halbe Stunde von Basel entfernt!


Ein wahres Paradies für Rosenliebhaber!


Das fünf Hektar große Anwesen,
ist in verschiedene Gärten angelegt,
welche im englischen Stil, für eine zauberhafte Atmosphäre sorgen!


Überall laden Gartenbänke zum Verweilen ein!


....und der zarte Duft der vielen blühenden Rosen,
war unser steter Begleiter!


Mehr als tausend Rosensorten sind auf dem Anwesen zu finden,
und das schöne daran, man kann sie in der hauseigenen Gärtnerei auch kaufen!
Tja, da war es ein "Muss" für Frau Wichtelhüsli, 
das ein neuer Rosenstock mit nach Hause durfte!


Hach......, da schlägt doch Frau`s Herz gleich höher!


Die blühenden Strauch-, Kletter-, und Ramblerrosen,
haben all unsere Sinne verwöhnt!


Besonders fasziniert war ich von den Ramblerrosen,
welche munter in die Obstbäume wuchsen!
Was für ein Anblick!


Üppig, prachtvoll und zum Teil opulent,
präsentierten sich die verschiedenen Rosenarten!


Tja, nicht vergebens ist die Rose,
die Königin der Blumen!


In den verschiedenen Gärten von Ettenbühl,
wird man aber auch, je nach Jahreszeit,
von anderen wundervollen, blühenden Blumen empfangen!


So blühte bei unserem Besuch im Lavendelgarten,
welcher im Stil eines mittelalterlichen Klostergartens angelegt ist,
gerade der stolze Rittersporn!


Ein Traum in blau!


Aber auch viele andere Blumen,
streckten ihre Köpfe dem sonnigen Tag entgegen!


Was kann es an einem so wundervollen Sommertag, denn besseres geben?


Wobei ich ehrlich sein will,
die prächtigen Rosen, haben all die anderen Blumen
etwas in den Schatten gestellt!


Mit viel Liebe zum Gärtnern entstand aus dem einst 
privaten Rosengarten von Gisela und Alfred Seidel,
in den letzten 40 Jahren eine paradiesische Gartenanlage,
in welcher man eine historische Sammlung alter Rosen, Gehölze 
und Sträucher findet.


Wir haben den Nachmittag im Landhaus Ettenbühl sehr genossen 
und zum Abschluss,
ließen wir uns noch im Gartenrestaurant verwöhnen!


Da gab es nämlich real english Teatime!


Ganz gediegen wurde uns eine Etagere mit englischen Sandwiches,
Scones mit Clotted Cream, Erdbeer- und Orangenmarmelade,
feinen Kuchen und Törtchen serviert!
Dazu gab es einen excellenten Rosentee,
welchen wir aus 26 verschiedenen Teesorten aussuchen durften!


Was für einen traumhaft schönen Nachmittag durften wir doch erleben!
Ein großes Dankeschön gebührt wohl dem ganzen Team
 vom Landhaus Ettenbühl,
für all die Arbeit und Pflege der wundervollen Anlage!
Auch ein herzliches Danke, das ich die Erlaubnis erhielt,
diese Post zu veröffentlichen.


Falls ihr, meine Lieben,
auch gerne mal einen zauberhaften Tag,
mit einem kompletten Verwöhnprogramm,
 für all eure Sinne erleben möchtet,
findet ihr HIER mehr Infos zum Landhaus Ettenbühl.

Herzensgrüassli
eure
Yvonne

Dienstag, 13. Juni 2017

ENDLICH SOMMER ......ENDLICH.......

Einen wunderschönen guten Morgen,
meine Lieben,

endlich ist er da, der heiß ersehnte Sommer!
Werden wir im Moment doch geradezu verwöhnt vom heiteren Sonnenschein 
und den warmen Temperaturen!
Wie schön das doch ist,
wenn einem die Sonnenstrahlen auf der Nase kitzeln 
und man die Zeit im Garten verbringen kann!


Genau für diese Jahreszeit, hat Frau Wichtelhüsli,
fröhlich, bunte Häkel-Kissen gezaubert!


Schon lange wollte ich mir mal ein paar 
Kissen auf meine kleine Gartenbank machen!
Tja...und es sollten ein bisschen spezielle Kissen sein!


So ein bisschen was in Retro,
alias Flower Power.......
.......oder etwas Hippie artiges, hatte ich mir vorgestellt!


......und da waren in meiner Handarbeitstruhe auch immer noch die Granny`s 
von HIER welche auf eine Verarbeitung warteten!
Ideal für ein Kissen!
Somit sind sie nun endlich, endlich verarbeitet,
und ich erfreu mich an meinem Granny Kissen!
Passt es doch perfekt zu den zwei anderen!


 Mein Liebling ist aber eindeutig, dieses Blumenkissen!
Die Anleitung stammt von Schachenmayr
 und ist eigentlich für eine Tasche gedacht!
Wer weis......
vielleicht häkle ich mir dann mal noch so eine Hippietasche,
vielleicht nicht ganz so bunt, mehr Ton in Ton....
der heutigen Zeit und meinem Alter angepasst :-))))


......und mein letztes Kissen, 
ist aus den Resten der Garne entstanden!
Extra groß...... extra bunt...... und super bequem :-)))


Genau sechs Grannys hatte ich noch vorig von dem Kissen!
.....und da ich gerade am Aufarbeiten meiner Ufos war.....
und keine Resten mehr wollte.....


......häkelte ich aus den Granny`s noch ein Utensilo!
Die kann Frau doch immer gebrauchen!


Ja, endlich Sommer,
endlich neue Häkelkissen,
endlich meine Ufos fertig gestellt!
Ich bin zufrieden und
husche nun in den Garten!

Lasst es euch gut gehen, meine Lieben,
und habt einen zauberhaften Sommertag!

Herzensgrüassli
eure
Yvonne

Verlinkt heute bei 


Freitag, 9. Juni 2017

SO HABE ICH ES MIR VORGESTELLT!

GRÜEZI MEINE LIEBEN,

so ganz lässt mich der Jakobsweg nicht los!
Lange Zeit war es ein Wunsch von mir, diesen mal zulaufen!
Doch als ich im 2015 in Santiago de Compostela war,
musste ich feststellen, 
das dies nicht so ganz meiner Vorstellung von einer Pilgerreise entsprach!
Darüber habe ich HIER schon mal berichtet!


Nun waren wir ja im Frühling wieder mit unserem Schneckenhaus auf Reisen!
Auf dem Landesweg durch Frankreich, Spanien bis in den Süden Marokkos.
Im Norden Spaniens in der Provinz Burgos machten wir auf dem Jakobsweg 
einen Zwischenstop!


....und genau da traf ich auf das, 
was ich mir als Pilgerweg vorgestellt hatte!


Die kleine, ruhige Gemeinde Castrojeriz,
liegt unterhalb eines Tafelberges 
und hier fand ich einen Teil des Jakobsweges, 
welchen ich suchte!


Leere Gassen, mit altem Gemäuer!


Fragwürdige Fassaden, welche sich dem Himmel entgegen streckten!


Häuser, welche von einer längst vergangenen Zeit berichten!


...und alte Häuser, welche jeden Sturm auf dieser Hochebene überlebt haben!


....Tore, welche keinem Windstoß mehr trotzen....


.......und Fenster hinter denen es wohl mal ganz gemütlich war!


Still und ruhig war es in Castrojeriz.....
ja es waren noch keine Horden von Pilger unterwegs!


....und in dieser Einsamkeit,
da komme ich zur Ruhe,
da kann ich alte Sachen ablegen.....


.....und für Neues tanken!
Meinen Gedanken freien lauf lassen....


....abtauchen in eine längst vergangene, mystische Zeit ....
und mir wünschen......


....das mir das alte Gemäuer an diesem legendären Weg,
etwas von seiner Geschichte in`s Ohr flüstert!....


.....und sich der Klang der grossen Kirchenglocken in meinem Herz verewigt!


So durfte ich mit Freude feststellen,
das es den Jakobsweg,
so wie ich ihn mir vorgestellt hatte,
doch noch gibt!


....... ja vielleicht muss man sich einfach in der Zwischensaison auf den Weg machen,
um das zu finden,was man sucht, auf dem Camino de Santiago!


Es gibt ja immer wieder Türen, 
welche sich öffnen, um uns einen neuen, kleinen Teil
dieser wundervollen Welt zu zeigen!


Ich hoffe euch hat die kleine Pause,
hier auf dem Jakobsweg genau so gefallen und  gut getan wie mir!
.....und etwas von der Ruhe und der Magie dieses kleinen Ortes,
 ist auch bei euch angekommen.

Mehr von unserer fünf wöchigen Reise,
gibt es für euch meine Lieben,
ein anderes Mal!

Wünsche euch ein wundervolles, ruhiges und entspanntes Wochenende.
Herzensgrüassli
eure
Yvonne

Verlinkt bei Freutag