Samstag, 30. September 2017

GOBI........MEIN STIRNBAND!

GRÜEZI MEINE LIEBEN,

ich konnte nicht wieder stehen,
als ich die Wolle mit dem träumerischen Namen "Gobi" in Händen hielt!
Gobi, die Wüste welche ich unbedingt einmal bereisen möchte,
und nun als kleiner, warmer Wollknäuel in meinen Händen lag!


Ich diejenige, welche die Wüste so liebt ......
mit all ihren grossen und kleinen Bewohnern,
wusste sofort, diese Wolle kommt mit zu mir!


Begeistert war ich auch als ich die Mischungsangaben der Wolle sah!
MERINO ........KAMEL......ALPACA....
Hach, da wurde es mir ganz warm um`s Herz!
Eine so spannende Kombination an Wolle,
dazu noch von all den Tierchen, welche ich sooooo liebe!
Den Farbton habe ich auch extra in Kamel-Beige gewählt!


Gekauft......voll Freude nach Hause getragen....
hundert mal den Knäuel liebevoll gestreichelt ......
Muster im Netz gesucht.......
......fleissig die Häkelnadel geschwungen
 und dabei immer wieder die schönen Begegnungen 
 mit den Kamelen in der Sahara vor Augen gehabt! 


Ein warmes Strinband sollte es werden,
für die kommenden kalten Tage,
damit es meine Ohren schön warm haben!
Na, gut bei dieser Wollkombi kann man ja nicht frieren!!!!


Na, ist es nicht toll geworden, mein Gobi-Stirnband!
Gehäkelt habe ich es nach der Anleitung von der lieben Judith.


Nun muss ich euch aber noch gestehen,
das Stirnband ist nicht gerade eine weiche, flauschige Sache!
.....und Frau darf auch nicht empfindlich sein um es zu tragen;
denn es kratzt schon ein wenig ......
Ich denke mir, 10% an Kamelhaaren hätten es für diese eher
exotische Mischung auch getan! 
Aber egal.......
Hauptsache, Frau trägt nun Kamel am Kopf :-)))
so bleiben die Erinnerungen immer schön warm :-))))

Euch, meine Lieben,
wünsche ich von Herzen ein zauberhaftes Herbstwochenende.
Herzensgrüassli
eure
Yvonne 

verlinkt bei

Kommentare:

  1. Ich verstehe, dass Dir bei dieser Wolle das Herz aufgegangen ist. Dass es ein bischen kratzt, ist sehr schade, aber vielleicht kannst Du es innen füttern?
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Wie immer bezaubernd,viel Freude trotz kratzliger Wolle beim tragen, liebe Yvonne.
    Bald gehts bei dir auf den Markt und wer weiss wie froh du darum bist.
    Komm gut ins Wochenende.😃☉🐞🙋
    Liebe Grüsse von mir zu Dir von Bea

    AntwortenLöschen
  3. Mit solch schönen Erinnerungen im Hinterkopf macht die Strickerei gleich nochmal so viel Spaß.
    Wenn es arg kratzt, könntest du das Stirnband mit einem Jersey in dem Farbton unterlegen.
    Sei ganz lieb gegrüßt von Heike

    AntwortenLöschen
  4. Schade, aber die Wolle ist - wenn sie kratzt - nichts für mich. Mich juckt das arg, ich friere regelrecht, wenn Wolle kratzt... Spannend finde ich die Mischung alleweil! Und mit den angegebenen Lösungen kommst du bestimmt zurande
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Yvonne,
    auch ich könnte nichts kratzende Stirnbänder anziehen und mich beisst schon ein Baumwolliges, lach du siehst nichts für mich. Trotzdem die Mischung hört sich einfach super an, auch die Farbe und die Form sieht super aus. Wenn ich nur solches auch anziehen könnt, aber keine Chance, das ist seit Kindheit so. Egal ein wenig schwärmen darf ich ja trotzdem ;)
    Wünsche dir ein schönes Wochenende, und auf ein andermal wieder.
    Lieber Gruss
    Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Yvonne,
    das ist ja wirklich eine spannende Wollkombination und ein tolles Stirnband ist entstanden.
    Danke fürs Mitmachen bei Liebste Maschen. Habe deinen Beitrag eben freigeschalten :)
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  7. Viel Freude an deinem warmen Stirnband und ich hoffe, dass es nicht allzu fest kratzt.
    So eine exotische Mischung habe ich noch nie in den Händen gehalten.
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  8. liebe Yvonne,
    was für eine Mischung! Perfekt für alle Deine Wüstenträume und sie hält ganz bestimmt kuschlig warm!
    Ein "bisschen" kratzen geht bei mir gar nicht!
    noch ein schönes Herbstwochenende und ganz viele liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Yvonne,
    hoffentlich kratzt dein schönes Stirnband nicht all zu sehr, denn es sieht total schick aus. Das häkeln hat dir bestimmt viel Freude bereitet bei den vielen tollen Erinnerungen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Yvonne,
    das könnte ich sein, mich kratzt so Wolle auch immer, deshalb steh ich schon immer im Laden und halte die Wolle an den Hals zum Testen. *g*
    Aber tolle Fotos hast Du rausgesucht, und nun häkelst Du das ganze nochmals aus Baumwolle und alles ist gut!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  11. Bei dem "ein wenig zu viel Kamel" musste ich grinsen... Denn, wenn ich einen Wollmix aus den Lieblingstieren meines Lieblingslandes bekäme, würde es bestimmt auch kratzen: Ich sage nur "Highland Rind". Scottish blacface und Cheviot Schafe wäre ja noch OK, aber die Strubbeln vom Highland Rind..? Ich weiß nicht recht...
    Schönes Wochenende,
    Marjan

    AntwortenLöschen
  12. Jetzt musste ich aber lächeln, liebe Yvonne! "Hauptsache, Frau trägt nun Kamel am Kopf." Schön ist es geworden - Dein Stirnband. Hab' einen wunderbaren ersten Oktobersonntag. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Yvonne, das ist ja tatsächlich eine fantastische Wolle! Kann ich gut nachvollziehen, dass dies zum Verarbeiten verführte. Wieso das Material allerdings kratzt, verstehe ich auch nicht. Seltsam... Trotzdem beziehungsweise erst recht viel Freude mit "Kamel am Kopf", was mich zum Lächeln brachte!

    Ich wünsche Dir einen angenehmen Abend und sende herzliche Grüßle, Heidrun

    AntwortenLöschen
  14. Wie witzig liebe Yvonne, das Camel in der Wolle!! Ich finde das Stirnband sehr gelungen auch wenn es ein bisschen kratzig ist♥

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Yvonne,
    die Farbe ist wirklich herrlich. Ein hübsches Stirnband hast du aus dieser besonderen Wolle gehäkelt.
    Liebe Sonntagsgrüße,
    Christine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, sind eure hinterlassenen Zeilen, doch wie das Salz in der Suppe für mich :-) Danke!

Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung ist folgendes zu beachten:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst du ein Goggle Konto.
Mit dem Abschicken des Kommentars erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare die Direktlinks zu unbekannten bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.
Abonnieren von Kommentaren:
Als Nutzer dieser Seite kannst du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhälst eine Bestätigungsmail, um zu prüfen ob du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.