Dienstag, 19. September 2017

KLEINE / GROßE WELTENBUMMLERIN.......

GRÜEZI MEINE LIEBEN,

eigentlich wollte ich euch schon seit langem diese Post zeigen!


Wer hier schon länger mitliest, dem ist bereits bekannt,
das wir sehr gerne reisen.
Länder erkunden, neue Kulturen kennen lernen, spannende Landschaften,
wundervolle Begegnungen mit fremden Menschen,
dies alles fasziniert uns und ist für uns eine riesige Bereicherung!


Nun ist unser Tochterkind unterwegs,
allein mit ihrer Hündin Polly und ihrem treuen Fahrzeug Namen`s Charly!
Tja, was soll ich sagen:
"Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm!"


Vor der grossen Reise, hieß es erstmal ihr altes Auto reisebereit zu machen!
Charly soll ja für längere Zeit, das neue Zuhause für unsere 
Weltenbummlerin sein!


Tja, und gerade groß ist Charly nicht!
Aber mit Hilfe von Papa,
hat sich unser Tochterkind mächtig in`s Knie gelegt und 
alles ihren Vorstellungen und Wünschen entsprechend umgebaut!


Na, es nimmt euch sicher wunder,
wie es in so einem Minihaus auf Rädern aussieht!
So werfen wir mal einen Blick hinein!


Ich war nur zuständig für die Vorhänge......
und ein paar Häkelarbeiten!!!!
Hach......das hat mir Spaß gemacht....
da ihr ja wisst, das ich solchen Schnick-Schnack geradezu liebe!
Eine richtige kleine Villa Kunterbunt! 


 Rechts im Bild, seht ihr das Bett und links davon,
befindet sich ein kleiner Ausziehtisch, darüber kleine Kommoden für Stauraum!
Am Boden das Schlafkissen für Polly :-) welches aus dem Stoffrest der Vorhänge entstand!
Ja, der große Luxus ist es wohl nicht,
aber es hat alles was man braucht :-) 
.....und wenn man so auf dem Landesweg Länder bereist,
braucht man auch nicht viel! 
Hauptsache man hat sein eigenes Bett dabei :-)


Auch mit auf die Reise durfte das Dreieckstuch von HIER,
für die kühlen Abende beim Campieren! 


Bereist hat unser liebes Tochterkind nun schon einige Länder!


Frankreich......Spanien.....Marokko....Andorra....
Portugal......


...und immer mit dabei, war ihre geliebte Hündin Polly!


Im Juli waren die drei für eine kleine Reisepause, nach Hause gekommen!
Vollgepackt mit wundervollen Erzählungen und Erinnerungen! 
Charly bekam einen grossen Service ...... und Tochterkind hat neue Pläne geschmiedet!


.....nun sind die drei wieder seit August unterwegs!
Diesmal werden die Länder des Balkans bereist 
bis in den Süden Griechenlands! 
Wir Eltern sind natürlich schon gespannt auf all die Reiseberichte!


Tja...... für uns Eltern war es immer wichtig,
unseren Kindern zu vermitteln,
nicht nur zu träumen, sondern sich auch Träume zu erfüllen!
.......und dies macht unsere Weltenbummlerin gerade!


Nun, fragen sich sicherlich einige von euch,
ob das für eine so junge Frau nicht gefährlich ist,
und ob ich mir da nicht Sorgen mache?
Da wir mit unseren Kindern sehr viel gereist sind (unter anderem bis in den Iran)
ist es kein Neuland für unser Tochterkind! Nein, wir haben es ja vorgelebt!
Aber ich bin nun ganz ehrlich, es ist schon etwas anderes, wenn die Tochter einem verkündet,
das sie ganz alleine mit ihrer Hündin und Charly auf Reise gehen werde!
Da spuckt einem schon so manches durch den Kopf!
Aber ich denke, gerade in der heutigen Zeit, darf man sich nicht von Angst beeinflussen lassen!
Nein, es braucht Vertrauen, einen guten Menschenverstand, Instinkt und
Aufmerksamkeit und man muss sich beim Reisen auch an gewisse Regeln halten!
So ist es bestimmt nicht gefährlicher als in unserer gewohnten Umgebung,
denn es muss uns bewusst sein, passieren kann überall etwas!
Wie heisst es doch:
Zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort!
Dieser Zeitpunkt und dieser Ort können überall sein, ob man alleine,
 zu zweit oder dritt unterwegs ist!


So, nun aber genug für heute :-)
Mit meiner gehäkelten Blumengirlande,
welche fröhlich in Töchterleins Auto baumelt,
verabschiede ich mich von euch, meine Lieben,
und wünsche euch einen wundervollen Tag!.

Herzensgrüassli
eure
Yvonne

verlinkt bei

Kommentare:

  1. Liebe Yvonne,
    bewundernswert, dass Céline sich alleine auf diese Reise gemacht hat. Gut, ganz alleine ist sie ja nicht, Polly ist sicher eine tolle Begleiterin. Aber ich muss zugeben: Ich könnte das nicht. Einen menschlichen Begleiter würde ich unbedingt brauchen.
    Das Auto sieht sehr gemütlich aus und die Bilder sind so schön und wecken Fernweh... Ich kann mir vorstellen, dass ihr gespannt auf die nächsten Reiseberichte sind - würde mir auch so gehen!
    Herzliche Grüsse,
    Nadia
    P.S.: Was die möglichen Gefahren des Reisens bzw. des Lebens an sich angeht, bin ich ganz Deiner Meinung, schön hast Du das in Worte gefasst!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den tollen Beitrag, das Auto sieht ja wirklich toll aus mit all den kleinen Details und ich hoffe, es fährt auch weiterhin Pannenfrei.
    Ja, wenn unsere Kinder grösser werden und die Welt erkunden ist das spannend und ab und zu für die Eltern auch nicht ganz einfach. Wenn in 20000 km Entfernung irgendwelche Probleme auftauchen, können wir sie mündlich unterstützen, aber die Probleme müssen sie selbst lösen.
    Unsere Kinder können sehr viel, ich habe vertrauen in sie, dass sie schon die richtige Entscheidung treffen und manchmal können wir alle auch aus weniger schönen Erfahrungen lernen. Auch unsere Tochter startet gerade zu einer 7 monatige Reise und ich bin gespannt, was sie uns dann alles zu erzählen hat.
    Ich wünsche allen Jungen den Mut zu gehen und mit vielen schönen Erlebnissen wieder nach Hause zu kommen.
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Doris

    AntwortenLöschen
  3. Genau richtig! Die Welt kennenlernen, den eigenen Mut vertrauen, das Leben leben! Erfahrungen sammeln, die nie vergessen werden können, die prägen und begleiten, ein Leben lang.
    Fühle dich gedrückt,
    Marjan
    P.S.: Charly würde ich mir glatt ausleihen - ein Juwel!

    AntwortenLöschen
  4. Plopp...
    ohhh... wow... bin erstmal sprachlos ;-)
    Was für eine tolle Frau du als Tochter hast!!!! Ihr könnt määächtig stolz sein, ach quatsch, dass seid ihr ja. Ich merke gearde, wie ich bei jedem Satz dachte: *Das würde ich mir nie zutrauen*. Und umso mehr bin ich auf deinen Erzählungen gespannt, wenn sie wieder da ist.
    Das Auto ist natürlich genial, also ihr habt da ein kleines Häuschen auf vier Rädern gezaubert... einfach TOLL !!!!
    Allerliebste Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  5. Genau all diese Bedenken sind mir gerade durch den Kopf geschossen, liebe Yvonne! Aber Du hast ja recht, Ihr seid mit allerbesten Vorbild vorangegangen. Toll, toll, toll!! Das Auto ist wirklich prächtig geworden. Ich bin absolut begeistert! All die kleinen Wichtigkeiten so liebevoll gestaltet, es muss ein Vergnügen sein so reisen zu dürfen. Ganz liebe Grüße und allzeit gute Fahrt an das Frl. Tochter. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Das finde ich ja toll - ich liebe es wenn junge Menschen Neues wagen und punkto Gefahren hast du es auf den Punkt gebracht. Im Leben braucht man immer Glück und Vertrauen- Also in der Villa Kunterbunt würde ich mich auch wohlfühlen - da sieht ja so gemütlich aus. Ich wünsche eurer Tochter weiterhin alles Gute auf ihren Reisen und wer weisst, vielleicht zeigt sie ja mal Bilder auf deinem Blog! Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  7. wow
    ich finde es schon mutig von deiner Tochter sich alleine auf den Weg zu machen
    aber dank euch hat sie ja wohl Erfahrung..
    und die Erinnerungen werden sie ein Leben lang begleiten..
    so ein Auto wünschte ich mir auch ..
    allerdings würde ich nur hier im Land oder näherem Ausland bleiben
    ich hab mir schon überlegt ob eine Matratze in mein Auto passt :D
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  8. Eine mutige junge Frau habt ihr da herangezogen - Respekt! Ich wäre da viel zu ängstlich, um alleine unterwegs zu sein. Das Auto ist der Hammer!
    Ich wünsche euch ein gesundes Wiedersehen mit vielen schönen und neuen Eindrücken für eure Tochter.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Yvonne,
    wie schön das deine/eure Tochter diese Reise(n) macht,
    Eindrücke und Erfahrungen die ihr niemand mehr nehmen
    und die man sich für kein der Welt kaufen kann.
    So mutig bin ich leider nie gewesen, habe aber meinen
    Beruf dazu genutzt Länder und Menschen kennen zu lernen.
    Celine, Polly und Charly allzeit gute Fahrt!
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Auch von mir gute uns sichere Reisen für Celine und ihre "Mannschaft".
    Charly's Ausstattung ist toll. Alles, was man braucht, und dann noch fröhlich bunt. Da ist ein Stückchen Zuhause mit unterwegs.

    Lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Yvonne,
    ein herrlicher Post, der von sehr viel Liebe und Fürsorge zeugt und , was ganz wichtig ist, Vertrauen! Ich wünsche Eurer Tochter Celine zusammen mit Polly und Charly noch viele interessante und glückliche Zeiten, gute Fahrt und vor allem Gesundheit auf ihren weiterne Reisen!
    Der Charly ist wirklich eine Villa Kunterbunt, so lääßt es sich sicher prima reisen!
    Hab noch einen schönen Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Oh, liebe Nicole, was für ein herrlicher Post. Ich finde es toll, wenn Menschen hinaus in die Welt ziehen...so wie deine Tochter :) ich wünsche ihr viele tolle Abenteuer und Begegnungen!
    Liebe Grüße, Petra
    PS.: Ich habe gerade meinem 14-Jährigen Tochterkind die Bilder gezeigt...und sie ist ganz hingerissen davon :)

    AntwortenLöschen
  13. Wow liebe Yvonne,
    das hört sich ja echt spannend an, sonst hört man dass die Kinder zu zwei reisen, aber Hut ab vor deiner Tochter, so ganz alleine. Ok sie ist ja auch gut behütet von Polly. Ich finde das schön und deine positive Meinung dazu auch, man muss die Kinder loslassen können und wie du genau richtig sagt, es kann auch bei uns in der behüteten Schweiz etwas passieren.
    Ich wünsche der Reisebummlerin viel Freude und tolle Sehenswürdigkeiten, solche Eindrücke kann ihr niemand auf der Welt nehmen.
    Dir wünsche ich eine gute Restwoche, ganz liebe Grüsse
    Heidi

    AntwortenLöschen
  14. Alles richtig genacht! Jungmenschen müssen ihre Träume leben, egal wie diese aussehen. Das beste, was wir Eltern machen können: ihnen vertrauen, sie ermutigen, und da sein, wenn es nötig sein sollte....
    Gute Reise, Charly's Crew!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Yvonne,
    oh, ich weiß nicht ob ich da so ruhig wäre als Mutti, aber ich denke der Mann hätte noch mehr Bedenken. *g* Komischwerweise haben wir das beide immer nur bei der Tochter, nie beim Sohn. Es ist glaub einfach unser Unfallkind, da passierte immer alles mögliche..
    Ich wünsch' Deiner Tochter viele schöne Momente auf ihrer Reise und mit der bunten Ausstattung wird es zumindest nicht eintönig werden.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  16. Hallochen liebe Yvonne,
    bin grad richtig platt und voller Bewunderung, -ich, die schon ne Krise krieg, wenn ich mal eine Nacht alleine im eigenen Haus verbringen muss- daher meine grosse Bewunderung an dein Tochterkind, wie sie so unbeschwert und doch voller Respekt durch die weite Welt reist. Es zeigt sich einmal mehr; was Eltern ihren Kindern vorleben und ihnen mit auf den Weg geben trägt Früchte und das ist einfach wundervoll wie es bei euch gelebt wird, alles richtig gemacht. Charly ist top und allerliebst ausgerüstet und so ist immer ein bissi Heimatfeeling mit dabei. Ich wünsche dem reisefreudigen Trio weiterhin gute Reise, kommt alle drei gesund und heile und mit vielen unvergesslich schönen Erlebnissen und Eindrücken wieder nach Hause.
    Liebs Grüessji...Anita

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Yvonne, ich bin ganz hingerissen! Ich selbst wäre viel zu ängstlich, mir gefällt's sehr, was deine Tochter macht. Und deine Einstellung dazu ebenso. Einfach wow! Ganz liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  18. Ich finde es trotzdem mutig! Ich glaube, ich könnte das nicht. Ich wünsche deiner Tochter viele tolle Erlebnisse auf ihrer Reise.

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  19. liebe Yvonne,
    mit viel Begeisterung habe ich den Post gelesen!
    Jetzt hat sie die Möglichkeit sich die Welt anzuschauen, sie soll es genießen!
    Die schönen Erlebnisse und Erinnerungen bleiben ihr für immer!
    Das Auto ist so lieb hergerichtet und mit Polly hat sie bestimmt einen guten Aufpasser!
    ganz viele liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Yvonne,
    da habt ihr eurem Tochterkind auf jeden Fall das richtige Rüstzeug mit auf den Lebensweg gegeben. Ich bin jetzt auch nicht so der ängstliche Typ, aber ..... so allein, nur mit Hund und Auto - Chapeau.
    Diese Reisen wird sie sicher nie vergessen und noch ihren Enkeln davon erzählen.
    Ich find es toll, dass sie sich einfach auf den Weg macht!!

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Yvonne,
    ihr habt Charly ganz toll ausgerüstet. So niedlich mit all den kleinen Häkeldingen. Ich bewundere den Mut deiner Tochter. Polly wird bestimmt immer gut auf ihr Frauchen aufpassen und die Reise genießen. Ich wünsche deiner Tochter und Polly viele schöne Erlebnisse und das sie gesund und munter wieder nach Hause kommen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  22. Wahnsinn, wie aufregend liebe Yvonne. Wunderschön ausgestattet ist das Gefährt:) Und wie ich sehe hast du jetzt eine Hängeampel weniger. Das muss aufgefüllt werden;) Du hast nämlich bei mir gewonnen, schau doch mal vorbei. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  23. Hej liebi Yvonne😊 wow dieser Bericht ist so spannend geschrieben ich war weg mit meinen Gedanken:))
    ja der Apfel fällt nicht weit vom Stamm....das ist wirklich so! Muss schon sagen , ich hätte den Mut nicht so alleine mit Hund und Auto unterwegs zu sein in ferne Länder! Doch stimmt schon, dass auch hier in der sicheren Schweiz od sonst in Westeuropa , etwas passieren kann... Ich wünsche der CELINE, Polly und dem coolen Mobil Charly alles Gute, viel Glück, tolle Begegnungen und Segen!
    Bin gespannt auf die nächsten Photos und Berichte vom happy 3 er Team😊
    Liebe Grüsse zu dir schickt dir,
    Maya




    AntwortenLöschen
  24. Liebe Yvonne
    Wunderschöne Bilder von dir und Celine! Ich finde es toll wie sie umherreist. Ich war teilweise auch alleine in der Welt unterwegs und möchte es nicht missen. Diese Bilder, Erlebnisse und Erfahrungen werden sie den Rest ihres Lebens begleiten, aber das kennst du ja, gäll!
    Herzlichst
    Verena

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Yvonne,
    als Frau so allein durch die Welt zu reisen, bedarf schon eines gewissen Mutes.
    Ihr habt es vorgelebt und euch auf Länder eingelassen, welche nicht zu den sogenannten Traumzielen gehören.
    Ich denke, genau das ist es, was wir nicht zulassen dürfen, uns entmutigen zu lassen.
    Angst ist ein schlechter Begleiter.
    Ich wünsche deiner Tochter eine gute Reise und viele interessante Begegnungen, denn sie sind es, die das Leben lebenswert machen.
    Ganz herzliche Grüße zu dir von Heike

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Yvonne! Charly ist perfekt und so liebevoll eingerichtet und zusammen mit Polly hat Deine Tochter so tolle Begleiter und kann noch viel Schönes erleben und ganz wichtig, vorallem immer wieder gesund heimkommen...aber wie Du sagst, man kann auch zu Hause von der Leiter fallen...
    Sei lieb gegrüsst und Deiner Tochter weiterhin gute Reise.

    Liebe Grüsse
    Marina

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Yvonne,
    ich glaube jetzt bin ich erst mal sprachlos. So viele Gedanken sind mir durch den Kopf gegangen, als ich eben deinen Post eben gelesen habe, die kann ich unmöglich hier alle schreiben sonst wird´s ein Buch;) Ich finde es toll, dass deine Tochter mutig die Welt erkundet und dafür so eine hübsche "mobile Bleibe" hat! Ich wünsche ihr eine wunderbare Reise, voll mit wunderschönen und interessanten Erlebnissen! Du wirst sicher hin und wieder berichten....?
    Viele liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Yvonne,
    zunächst, dein Beitrag ist freigeschalten :) Ich danke dir. Ich liebe es ja auch zu Reisen und so eine Auszeit, damit man die Welt bereisen kann ist auch noch ein Traum von mir. Toll dass Ihr das bei Eurer Tochter so unterstützt. Ich finde es Klasse, wie Ihr das Auto gestaltet habt. Bereit für große und kleine Abendteuer. Lass es dir gut gehen und liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Yvonne,

    toll, es gehört trotzdem eine Menge Mut dazu so auf Reisen zu gehen. Ich finde es bewundernswert und am Ende hat sie so viele Erinnerungen und Erlebnisse die ihr niemand mehr nehmen kann.♥

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Yvonne,
    wow das Auto oder Riesenjeep sieht ja klasse aus... hätte nie gedacht das da drin so viel Platz sein kann.
    Toll, dass sie das so alleine durchzieht und mit Polly hat sie eine treue Begleiterin. Ist bestimmt nicht jedermanns Sache, man braucht schon Mut dazu.
    Wünsche ihr weiterhin eine wunderbare Reise
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Yvonne
    toll, ich beneide deine Tochter für ihren Mut, allein durch die Welt zu reisen. Wunderbar, dass sie gelernt hat, ihre Träume zu leben. Sie darf auf ihre Eltern stolz sein.
    Das Auto ist zauberhaft eingerichtet und trägt auch ein bisschen deine Handschrift. Das tut sicher gut, so ausgestattet und mit einem treuen Begleiter unterwegs zu sein. .
    Grüessli
    Verena

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Yvonne
    wow..der Jeep sieht ja ganz toll aus. Da ich auch ein Reisefüdli bin finde ich es toll wie deine Tochter so umher reist. Mit ihrem "Gschpändli" wird sie so manches Abenteuer erleben und von diesen Reisen wird sie noch lange Zehren.
    Ich wünsche auf diesem Weg dem Dreamteam eine gute Reise mit vielen wunderbaren Erlebnissen und Eindrücken.
    Herzensgrüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  33. Was für ein wunderschöner Post und man spürt das Mutterherz. Was für ein herrliches Auto, wie reiselustig, wie wunderbar lebenslustig eingerichtet. Wenn du schreibst für uns Eltern war es immer wichtig,unseren Kindern zu vermitteln,nicht nur zu träumen, sondern sich auch Träume zu erfüllen! so kann ich das voll nachvollziehen. Ich habe hier schon das Teppichmaterial und die Maße für das Wohnauto eines Sohnes bei dem es auch irgendwann wieder los geht. 2 Gardinen eine aus eco Print habe ich schon genäht für sein Auto. Ist doch schön, wenn die Kinder dann so ihre Träume verwirklichen. Ich wünsche deiner Tochter immer schöne Erlebnisse und einen vollen Tank! herzliche Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  34. soooo wunderbarer Post, liebe Yvonne! Schön konntest du dein Reisefieber vererben. Die familiäre Zusammenarbeit fürs Herrichten des Autos ist einfach toll, das Minihaus super geeignet für Unternehmungen dieser Art!
    heitere Grüsse Britta

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, sind eure hinterlassenen Zeilen, doch wie das Salz in der Suppe für mich :-) Danke!