Dienstag, 8. November 2016

ZAHNSEIDE IN MEINEM NÄHKÄSTCHEN!!!!!

Grüezi meine Lieben,

ja, ja ihr habt richtig gelesen!
In meinem Nähkästchen befindet sich immer eine kleine Dose Zahnseide!!!


Also, nicht das ihr jetzt denkt,
die Frau Wichtelhüsli, ist ja eine ganz eitle Frau!
Fummelt während dem Nähen mit der Seide auch noch in ihren Zähnen rum!!!


Nein...nein...die Zahnseide in meinem Nähkästchen hat ihre Berechtigung!!!


Ich verwende sie, um meine genähten Kissen von Hand zusammen zu nähen!
Der Grund, der gewachste Faden gleitet wunderbar durch jeden Stoff und ist dazu noch sehr widerstandsfähig! (Auch viel preiswerter im Einkauf, als gewachste Fäden!)
Gerade bei Möbelstoffen oder dicken Dekostoffen, ist die Zahnseide ideal um die Öffnungen von Hand sauber und satt zusammen zu nähen!


Na, ihr Lieben, 
das hättet ihr wohl nicht gedacht!! Oder?


Eine liebe Freundin von mir,
hatte vor ein paar Wochen Geburtstag
und da habe ich mal wieder ein Leseherz genäht!


Ich verschenke diese Herzen mit einem guten Buch zusammen sehr gerne!
.....und als ich da so am Zusammennähen der Herzöffnungen war,
dachte ich mir, den Tipp mit der Zahnseide,
könnt ihr vielleicht auch gebrauchen!


Falls, ihr jetzt auch ein Leseherz nähen möchtet und 
dabei eure Zahnseide Zwecks entfremden wollt,
Hier habe ich schon mal über diese zauberhaften Kissen gepostet,
und da findet ihr auch den Link zu Bine `s Anleitung!

Habt einen zauberhaften Tag!
Herzlichst
eure
Yvonne

Mein kleiner Tipp wandert heute zu
Creadienstag


Kommentare:

  1. Liebe Yvonne, das ist ein toller Tip anstelle von gewachstem Faden. Auf was Du alles kommst, das ist einfach super! Die Idee, zu einem Buch auch ein Lesekissen mit zu verschenken, finde ich soooo schön, da ist es gleich noch viel persönlicher.
    glg zu Dir
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Muss ich mal ausprobieren mit der Zahnseide :-) Hat bislang aber toll geklappt mit normalen Faden.

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Yvonne
    Mein Herz ist gerade durcheinander von so viel Schönem.Danke für den guten Tipp, ich brauche meine Zahnseide nicht mehr, also hopp ins Nähtruckli damit.😃
    Ein 💟-ens Guete Tag wünscht dir Bea

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Yvonne
    Als Vielleserin muss ich mir das Lesekissen unbedingt auf meine ToDo-Liste setzen. Vielen Dank für den Tipp mit der Zahnseide :))
    Deine Bilder sind wieder so liebevoll gestaltet - bin hin und weg.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Yvonne,
    bevor ich nach oben renne und die Zahnseide aus dem Spiegelschränkchen hole und in das Atelier umsiedele: Danke für den Tip!
    Das Lesekissen ist übrigens herzallerliebst (nomen est omen)!
    Fühle dich gedrückt,
    Marjan

    AntwortenLöschen
  6. cara Yvonne:
    uma dica muito interessante !!
    o seu trabalho está maravilhoso !
    grande abraço e boa semana !!
    :o)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Yvonne
    Danke für diesen wertvollen Tipp! Das habe ich definitiv noch nie gehört! Aber vorstellen kann ich mir, dass diese Seide "wie Butter" durch den Stoff flutscht! Die Lesekissen sind immer sehr begehrte und geschätzte Geschenke - deine Bilder dazu sind wieder so schön! Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Yvonne,
    das ist ja wirklich eine gute Idee mit der Zahnseide! danke dafür. Die Kissen sind wieder so schön!
    Hab noch einen zauberhaften Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Yvonne, das kannte ich nun wirklich nicht, aber deine Idee werde ich dann auch mal im Filz miteinbeziehen ;) danke dir. Die Anleitung der Herzen werde ich mir auch gleich noch begutachten, wer weiss vielleicht eine Idee für zu f....n :) Wünsche dir nun eine gute Woche und bis auf ein Andermal. Lieber Gruss aus dem Filzstübli Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Yvonne,
    ich habe zwar auch immer Zahnseide im Haus, aber auf die Idee, sie auf diese Weise zu benutzen bin ich noch nicht gekommen *lach*. Werde es testen, wenn ich die frisch gewaschenen Stuhlkissen wieder aufziehe. Danke, dass du diesen Tipp mit uns teilst.

    So ein Lesekissen ist eine feine Sache und deine Freundin wird sich sicher sehr freuen, dass sie es zu dem tollen Buch (ich habe es schon gelesen *zwinker*) gleich mitbekommt.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Yvonne,
    was für eine tolle Idee.
    Solch ein Leseherz habe ich ja schon bei dir bewundert,
    aber Zahnseide zum nähen war mir neu.☺
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. liebe Yvonne,
    so eine schöne Geschenk-Idee, die wunderschönen Leseherzen mit einem Buch!
    Dein Tipp ist super (für mich eher nicht - aber wer weiß)!
    Ich verschenke immer gern die Buchstützen zusammen einem passenden Buch!
    viele liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  13. Ich brauche Zahnseide oft, gerade auch um Taschen zu flicken. Weil, Zahnseide gehört zu meinem Broterwerb, und von da her weiß ich, was man alles auch noch damit machen kann.
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Yvonne,
    toll sieht dein Lesekissen aus! Ich merke mir das mal, gibt vielleicht noch ein Weihnachtsgeschenk für meine Schwestern. Und dann diese geniale Idee mit der Zahnseide! Was du auch immer für geniale Tipps hast! Dankechön!
    Herzliche Grüsse Ursula

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Yvonne,
    ich kann zwar nicht nähen, aber meine Kissenbezüge werde ich das nächste Mal mit Zahnseide zusammen nähen. Auf die Idee wäre ich nicht gekommen. Das Leseherz sieht sehr schön aus. Deine Freundin hat sich sicher sehr gefreut.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Yvonne,
    die Idee mit der Zahnseide werde ich doch glatt mal umsetzen, klingt sehr sehr logisch.
    Aber auch die Idee mit dem Kissen ist genial...da werden sich die Bücher beschenkten dieses Jahr Weihnachten bestimmt doppelt freuen (sieht jedenfalls so aus, als ob es schnell zu machen wäre, grins)
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  17. ein toller Tipp
    und das Kissen sieht sehr schön aus
    eine prima Schenkidee..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Yvonne,
    tja so kann es gehen, bei mir liegt Zahnseide nicht nur im Bad sondern auch im Wollkorb, denn man kann kleine Perlen damit wunderbar beim Stricken einarbeiten :-)
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  19. Mein liebstes Schneeweisschen,
    was eine geniale Idee auf die ich wirklich nie gekommen wäre. Zahnseide, wie simpel und genial. Das muss ich unbedingt probieren, ich nehme ja immer Quiltgarn zum Handnähen für die Wendeöffnungen. Dein Leseherz ist wieder soooo schön, dank dir habe ich ja auch schon mal eins genäht. Sollte ich mal wieder machen..lächel..Besonders entzückend finde ich ja immer das du dann noch ein gutes Buch dazu schenkst. Das ist in der Kombi so herzlich und liebevoll.
    Mein Schneckerl ich schicke dir tausend Küsse
    Deine Rosenrot

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Yvonne,
    was für ein genialer Tipp! Eine so einfache Idee - werde ich testen! Ich hatte mir letztes Jahr ganz teures Garn zum Zunähen usw. gekauft.
    Auch das Leseherz ist eine wunderbare Idee zum Nachmachen! Freu mich.
    Sei lieb gegrüßt von
    Regina

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Yvonne,

    das ist ja genial mit der Zahnseide!!! Tolle Idee auf so etwas wäre ich ja gar nicht gekommen ich Blondi♥ So ein Leseherz steht auch noch auf meiner Liste, Leseknochen habe ich ja schon genäht auch mit einem Buch verschenkt. Eine schöne Idee gerade zu Weihnachten♥

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Yvonne,
    ein Leseherz, das habe ich ja noch nie gehört! So was von originell und dann noch mit Zahnseide zusammengenäht - wundert mich nicht, dass das von Dir kommt ;-) Liebe Gruess Judith

    AntwortenLöschen
  23. Oh, liebe Yvonne,
    Zahnseide zum Zusammennähen - das habe ich jetzt wirklich noch nie gehört und ich bewege mich doch schon sehr lange in diesem Bereich..... Aber der Tipp ist sehr einleuchtend und toll! Danke dir!
    Lg Martina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch, sind eure hinterlassenen Zeilen, doch wie das Salz in der Suppe für mich :-) Danke!